FERCHAU Challenge 3.0

FERCHAU Challenge 3.0: Finale furioso in Bella Italia

Vom 13. bis zum 15. September 2013 fand in Italien das spannende Finale der FERCHAU Challenge 3.0 statt. Unter dem Motto „Entwickeln Sie Mobilität von morgen“ hat FERCHAU zum dritten Mal bundesweit zur Teilnahme an dem studentischen Entwicklungswettbewerb aufgerufen.

Aufgabe war es, ein unbemanntes Mobil zu entwickeln, das sich durch Wind-, Wasser-, Solar-Energie und/oder Elektrik fortbewegt und den Härtetest auf dem Challenge-Parcours in der Toskana mit Bravour besteht. Die Praxistauglichkeit der Prototypen wurde von einer namhaften Jury, u.a. aus Mitgliedern von der Fraunhofer-Gesellschaft, der Fachhochschule Köln, VDI Nachrichten sowie des UNICUM-Verlags, beurteilt.

Genug Punkte für den Sieg sammelte das Schmelzwärmefahrzeug von Cornelius Armbruster und seinem Team von der FH Bielefeld. Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury von dem innovativen Energie- und Antriebskonzept des Prototypen: Mittels Schmelzwärme wird Zucker als Wärmeträger durch Sonnenlicht über einen Parabolspiegel erhitzt. Der über einen thermoelektrischen Generator geführte Wärmestrom bringt die notwendige elektrische Energie für den Antrieb.

Gut ausgerüstet absolvierte das innovative Gefährt die Finalstrecke von 400 Meter mit Leichtigkeit. Die Belohnung: Ein Preisgeld von 5.000 Euro. Herzlichen Glückwunsch!

Die Preisträger

1. Platz: 
Team Schmelzwärmefahrzeug

Teamleiter: Cornelius Armbruster, Fachhochschule Bielefeld

2. Platz: 
Team Nutria mit TWEP

Teamleiter: Jakob Husen, Ruhr-Universität Bochum

3. Platz:
Team microsolid

Teamleiter: Damian Hellmann, Fachschule für Technik, Lüdenscheid

Ansprechpartner

Martina Gebhardt

Leiterin Unternehmens-
kommunikation
FERCHAU Engineering GmbH
Zentrale

Fon +49 2261 3006-0
Fax +49 2261 3006-88

challenge@ferchau.de


Kooperationspartner